Laternenumzug durch den Wasenwald
 
„Durch die Straßen auf und nieder, leuchten die Laternen wieder.
Rote, gelbe, grüne, blaue. Lieber Martin komm und schaue…“
 
So schallte es am 13. November durch den Wasenwald, als sich die Waldwichtel mit Eltern, Geschwistern, Omas & Opas auf den Weg machten. Im Schein der selbst gebastelten, bunten Laternen zogen sie in einem langen Zug durch den nächtlichen Wald.
Im Anschluss gab’s ein leckeres Buffet und heißen Punsch über’m Lagerfeuer. 

Besuch in der Zahnwache Reutlingen

Jeweils in zwei Gruppen machten sich die Waldwichtel mit ihren Erzieherinnen auf den Weg zu Frau Dr. Anja Rall in die Zahnwache Reutlingen. Die Fachfrau für Kinderzahnheilkunde erklärte den Kindern spielerisch anhand des Plüschhundes Toni wie man richtig Zähne putzt und warum die Zahngesundheit so wichtig ist. Die Drei- bis Sechsjährigen konnten die Praxis unbefangen kennen lernen, Fragen stellen und den Behandlungsstuhl ausprobieren. Toll! Ziel ist es, Ängste zu nehmen und einen positiven Eindruck vom Zahnarzt zu vermitteln. Alle Kinder hatten viel Spaß und verließen die Praxis sehr stolz mit neuer Zahnbürste und Mundspiegel.

Der Kindergarten bedankt sich herzlich bei Frau Dr. Rall und ihrem Team für die freundliche, kindgerechte und einfühlsame Aufklärung.

Auf die Presse, fertig, los – Apfelsaftpressen am Bioland Hofgut Gaisbühl

Sobald die Äpfel reif und bereit zur Ernte sind, gehen die Wichtel mit ihren Eltern zum Sammeln. Nachdem die Äpfel und Birnen von den Bäumen geschüttelt wurden, marschierten die Waldwichtel mit vollen Bollerwägen in Kleingruppen zum Bioland Hofgut Gaisbühl der Bruderhaus Diakonie. Zunächst wurde das Obst von den fleißigen Erntehelfern in kleine Stücke geschnitten, um es dann mit großem Kraftakt zur Maische zu verwandeln. Fasziniert steckten die Wichtel  ihre Köpfe über die Maische. „Werden die Würmer eigentlich auch mitgepresst?“, fragte ein Wichtel. Die Mitarbeiterin des Hofgutes lachte und bejahte die Frage. Im Anschluss durften die Kinder zusehen, wie aus ihrer Maische in der Presse Saft wurde. Beim Probieren war die Angst vor Würmern schnell vergessen und der Ruf nach „Mehr!“ wurde laut. Ein umsichtiger und nachhaltiger Umgang mit der Natur ist den Erzieherinnen sehr wichtig. „Es geht darum, dass die Kinder viel von der Natur erfahren und sie schätzen lernen“, erklärt Erzieherin Yvonne. 

Ausflug zum Monte Kiki im Spätsommer 

Manchmal verlassen die kleinen und großen Waldwichtel ihr gewohntes Terrain und begeben sich auf abenteuerliche Entdeckungsreisen – wie etwa zum Monte Kiki.

Der malerisch gelegene Berg im Reutlinger Markwasen ist ein beliebter Ausflugsort der Waldwichtel und der Weg dorthin ist lohnenswert: Er führt durch den grünen Wald, über saftige Wiesen, zu steilen Hängen und diesmal bei strahlend blauem Himmel. Die Kinder entdecken neue Wege, sammeln Steine und beobachten Tiere und falls es mal langweilig wird, wird gereimt und gesungen. Selbstverständlich darf ein ausgiebiges Vesper nicht fehlen, bei dem sich die Wichtel ausreichend stärken können. Und wenn ein kleiner Wichtel doch mal schlapp macht, wird er eben von einem Großen im Bollerwagen chauffiert. 

Waldkindergarten im Winter

Eiskalter Wind und eine dünne Schneeschicht: Wie gefällt es den Kindern in diesen Tagen im Wald? Erzieherin Yvonne meint: Sehr gut! Der Schnee und das Eis auf den Pfützen ermöglichen den Kindern ganz andere Spiele und Beschäftigungen. Zudem stehen zwei Schutzunterkünfte zur Verfügung. Ein Bauwagen, in dem der Morgenkreis zelebriert wird, und ein gemütliches Waldstübchen, in das die Wichtel sich zum Vespern zurückziehen.
Nähere Informationen finden Sie im Reutlinger General-Anzeiger Presseartikel vom 11.02.19.

2019-02-11-waldwichtel-winter-artikel-gea
Eis & Pfützen
Snowboarden
Schlittern im Schnee

Kindheit in der Natur

Waldwichtel feiern ihr 20-jähriges Bestehen und weihen neue Schutzhütte auf dem Gelände des Naturtheaters ein.
Nähere Informationen finden Sie im Reutlinger General-Anzeiger Presseartikel vom 25.09.18.

Einweihung Waldstübchen

Zweitausend Euro von der Volksbank Reutlingen eG

Mit der Spende in Höhe von 2.000 Euro von der Volksbank Reutlingen eG können die Waldwichtel für Ihre neue Schutzunterkunft Stühle und Tische anschaffen. Im Juli besuchte Uwe Deiss, der Marktgebietsleiter des Beratungszentrums Altenburgstraße der Volksbank Reutlingen, die Waldwichtel und Übergab den Scheck wie auch kleine Überraschungen für die Kinder. Der Verein und vor allem die Waldwichtel freuen sich über die großzügige Geldspende.
Nähere Informationen finden Sie im Reutlinger General-Anzeiger Presseartikel vom 31.07.18 .

spendenuebergabe-voba-an-waldwichtel
Spendenübergabe von der Volksbank Reutlingen eG

 Herzlichen Dank an die Firma Engel!

Zwei neue Bollerwägen rollen mit unseren zwei Kindergruppen quer durch den Wasenwald. Diese tollen Bollerwägen wurden uns von der Firma Engel GmbH gesponsort. Das Team und die Waldwichtel sind sehr glücklich, endlich funktionsfähige Wägen für das Transportieren aller Gegenstände, welche so für einen Waldwichteltag benötigt werden, zu haben. Endlich ist auch die Garderobe im Waldstübchen fertiggestellt und jeder Waldwichtel hat seinen eigenen Platz dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der Firma Engel GmbH.

Waldwichtel Bollerwagen sponsored by Engel
Garderobe Waldwichtel sponsored by Engel

Der Film „KINDHEIT“ – unsere Kinoempfehlung

Gulbrand

Ein idyllischer Ort mitten im Wald – Lebenswelt einer Gemeinschaft von Kindern. Kurz vermittelt sich sogar der Eindruck, dass sie hier ganz auf sich gestellt sind. Doch das Gelände gehört zu einem Kindergarten, der ganz ohne verquere Vorstellungen von frühkindlicher Bildung auskommt. Es gilt das Prinzip, dass Kinder von ganz allein lernen. Mit allem, was der Wald hergibt, werden Fantasiefiguren gebaut, Steckenpferde geschnitzt, ganze Küchen eingerichtet. Sie haben keine andere Aufgabe, als zu spielen – mit den anderen und mit der Natur.

Nähere Informationen zum Film erhalten Sie hier: KINDHEIT – Der Film

Ein kleiner Vorgeschmack zum Film „KINDHEIT“ ist folgender Trailer:

Der Film - Kindheit
KINDHEIT – Trailer

Interessante Informationen zum Waldkindergarten Reutlingen

Der Neubau unserer Schutzunterkunft auf dem Gelände vom Naturtheater ist nun erfolgreich abgeschlossen. Die Inbetriebnahme wird voraussichtlich im Frühjahr stattfinden. Das erste Mal betraten die Waldwichtel „Ihr Haus“ im Frühjahr 2017, nachdem die Kinder den Herbst und Winter über beobachteten wie der Bau Gestalt annahm. Das Innere bietet für die Kinder einem Gruppen- und einem Ruheraum sowie zwei sanitären Einrichtungen und einer Küche. Beim Bau wurde überall auf ökologische Materialien geachtet. Für das Aufforstungsprojekt zur Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen erhielt unser Waldkindergarten den 2. Platz beim „Reutlinger Umweltpreis 2009“ in der Kategorie „Schulen und Kindergärten“.